post

Die Musikfreunde Bisamberg haben es sich zum Ziel gesetzt, dem Publikum im Festsaal der Schlossveranstaltungshalle von Bisamberg, Konzerte auf höchstem Niveau zu präsentieren.

schlossveranstaltungshalle1PHOTO-2020-01-08-22-34-38

Der Konzertsaison beginnt mit dem Saxophonquartett 4 saxess dessen Name sich auf das Wortspiel von 4 Saxophonen und dem englischen Ausdruck „sucess“ zurückführen lässt.

Diese Kammermusikformation ist bereits vor 3 Jahren in Bisamberg überaus erfolgreich zu Gast gewesen und wir freuen uns über ein Wiedersehen und Wiederhören am 01. März.

Mit dem Programm „Frye“ wird ALMA, ein überaus interessantes Ensemble,  in  spannender Besetzung  bestehend aus 3 Violinen, Harmonika und Kontrabass zum ersten Mal in Bisamberg am 04. April erwartet. Die 4 Musikerinnen und ein Musiker bringen sich auch gesanglich ein. Eine Band, die sich dem traditionellen Musizieren sowie dessen Überschreitung verschrieben hat. Man darf gespannt sein!

Am 02. Mai bringt das Ensemble Kaleidoskop Dvoraks Klavierquintett in den Festsaal von Bisamberg. Im weiteren Programmverlauf sind einige sehr bekannte Melodien von Fritz Kreisler, Astor Piazzolla, Enrico Toselli, Llyod Webber u.a.  zu hören.  Am Klavier wird der ausgezeichnete Schweizer Pianist Simon Savoy das Ensemble Kaleidoskop ergänzen.

Die „Knoedel“ eine ursprünglich Tiroler Kammermusikformation von beeindruckender Qualität und Spielfreude gastiert am 27. September in Bisamberg.
Die „Knoedel“ haben einige Jahre pausiert und präsentieren uns nun ihr neues Programm „comeback“. Nomen est omen! Die Besetzung des Ensembles ist überaus bunt und reicht von Harfe über Gitarre, Fagott bis zur Zither.

Den Abschluss der Konzerte im Festsaal Bisamberg bildet am 22. November das Ensemble Kaleidoskop mit dem überirdisch schönen Streichquintett in C Dur von Franz Schubert in dem der grandiose Fermin Villanueva am Violoncello das Ensemble ergänzen wird. Im zweiten Teil des Konzerts darf sich der Zuhörer auf das eher selten gespielte Klavierquintett von Cesar Franck freuen.

Den Abschluss der Konzertreihe im Jahr 2019 bilden die großartigen 8 Cellisten der Wiener Symphoniker am 08. Dez. mit ihrem neuen Programm LÁmour und spannen einen programmatischen Bogen von Tschaikowsky über Sibelius und Josef Strauss zu Puccini und Villa Lobos. Zwischen den Kompositionen rezitiert Peter Siakala Texte von Tucholsky, H.C. Artmann und Erich Fried.